, Christoph Winder

Adebar-Hochburg

Schmückende Beiworte

Was ist London? Die "Themsestadt", natürlich. Paris? Die "Seinestadt". München ist die "Weißwurstmetropole". Um den Titel "Donaumetropole" muss sich Wien mit Bratislava, Budapest und Belgrad streiten. Aber welche schmückenden Beiworte sollten die malerische Freistadt Rust im Burgenland (1.700 Einwohner, kleinster Verwaltungsbezirk Österreichs) zieren? Hier klaffte bis vor kurzem eine schmerzliche sprachliche Lücke.

Die gute Nachricht: Die Lücke wurde geschlossen. Seit einer Zeitungsmeldung der Vorwoche trägt Rust den Titel "Adebar-Hochburg", ein Titel, der sich gewiss wie ein Lauffeuer in der österreichischen Umgangssprache ausbreiten wird (Typischer Ausschnitt aus einem künftigen burgenländischen Alltagsdialog: "Gehst mit auf ein Bier?" "Nein, ich geh heut lieber auf einen Rebensaft in der Adebar-Hochburg").

Dank und Anerkennung für die volksnahe Wortfindung "Adebar-Hochburg" gilt der - wie immer tierlieben - Kronenzeitung. (Christoph Winder, derStandard.at/Kultur, 05.08.2008)

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at

Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart