Berufszielwandern

Der Weg ist das Ziel

Das Schöne an Zeitungen ist, dass sie doch immer wieder einmal zusammenbringen, was zusammengehört: Ängstliche und Mutige, Pflichtbewusste und Nonchalante, Lernende und Lehrende, Rauchentwöhnungswillige und Nikotinzigarettenfabrikanten. Ich spiele hier in erster Linie auf die Kleinanzeigen an, deren Sprache und deren Angebote für den Chronisten ein ewiges Faszinosum sind. Neulich gelesen (im Falter, leider nicht im STANDARD): Die Offerte eines "Berufszielwanderns" - womit dieses gemeint ist: "Beim Gehen in der Natur die Gedanken laufen lassen, eigene Ressourcen entdecken, neue Lösungen entwickeln." Klingt über die Maßen konstruktiv und sollte auf jeden Fall durch vergleichbare parallele Aktivitäten wie Berufszielgehen, Berufszielschwimmen und Berufszieltauchen ergänzt werden. Erhellende Assoziationen der Leser zum Thema sind natürlich wie immer herzlich willkommen.

Von Christoph Winder

Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at

Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart