Liebe Alle

14. Oktober 2008, 17:35

Eine einschließende Formulierung

Man liest es nicht immer, aber immer öfter: "Liebe Alle" als Anredeform in E-mails, die an die gesamte Belegschaft eines Betriebes bzw. an Kollektive sonstiger Art gerichtet sind. Natürlich klingt das alles in deutschen Ohren recht ungrammatisch und die zu Grunde liegende englische Entsprechung "Dear all" merkt man dem davon abgeleiteten "Liebe Alle" mehr oder minder bewusst auch an. Aber allein deshalb sollte man auf eine praktische und schöne Formel verzichten? Aus törichter Anglophobie und undurchdachtem treudeutschen Bestemm? Winders Wörterbuch findet: Das dann doch lieber nicht. In diesem Sinne: Liebe Alle, öffnet dem "Liebe Alle" Eure Herzen - und steuert Eure Assoziationen zu diesem E-mail-Novum bei.

Von Christoph Winder

Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at