Nippel-Pasties

3. Februar 2009, 15:53

Ein eher ungewöhnliches Wäschestück

Man lernt doch nie aus. In der Zeitschrift Madonna wurde unlängst ein Wäschestück beworben, von dem ich bis dato noch nie in meinem Leben gehört hatte, nämlich so genannte „Nippel-Pasties" (schon gesehen um wohlfeile 60 Euro bei Agent provocateur). Dabei handelt es sich um zwei etwa faustgroße, mit Troddeln versehene Stoffkreise, die stark an ein Nikotinpflaster erinnern und auf die Brustwarzen geklebt (?) oder gesteckt (?) werden.

Eine bemerkenswerte Sache, die zudem den angenehmen Nebeneffekt hat, dass Nippel-Pasties einem Nippelgate, wie es damals Janet Jackson widerfuhr, wirksam vorbeugen: Fürwitzige Nippel werden nämlich durch Nippel-Pasties blickdicht von jedem Spechtler abgeschottet.

In Madonna ist es eine Dame, die die Nippel-Pasties vorführt - ob es auch Nippel-Pasties für Herren gibt, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Womöglich haben aber ja die p.t. Leser zu diesem Thema aus ihrem Erfahrungsschatz etwas beizutragen - aber auch sonstige Assoziationen zu Nippel-Pasties im besonderen und sonderbaren Wäschestücken im allgemeinen sind natürlich herzlich willkommen.

Von Christoph Winder

Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at