Online-Olm

14. Juli 2009, 12:58

Ein lichtscheues Tierchen

Viel wird derzeit berichtet über das Eindringen der Online-Piraten in die Welt der Politik (so z. Bsp. mit Erfolg geschehen in Schweden und, mit weniger Erfolg in Deutschland). Die Zeit widmete dem Thema in der Vorwoche einen Artikel, in welchem der Parteichef der Piraten, ein gewisser Herr Jens Seipenbusch zur Sache befragt wurde wurde. Vorgestellt wurde Seipenbusch so: "Jens Seipenbusch ist Sportler (Turnen, Tennis, Volleyball), seit fünf Jahren verheiratet mit einer Lehrerin, und er entspricht nicht dem Klischee des mit seinem Computer verwachsenen Online-Olms." In dieser Passage hat mir natürlich die Wortneuschöpfung "Online-Olm" Vergnügen bereitet, die ich insofern als treffend empfinde, als mancher exzessive Computernutzer, der nächtelang vor dem Kasten sitzt, ja tatsächlich Züge dieses Tiers annehmen kann. Offen bleibt die Frage, ob es nur Online-Olme gibt oder aber auch andere Online-Tiere wie etwa Online-Elche, Online-Würmer, Online-Ameisenbären und so fort. Vielleicht haben ja die p.t. Leser darauf eine Antwort parat.

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at