Felsen

8. Dezember 2009, 16:33

Eine Übersetzung aus Stein

Dieses steinharte Phänomen scheint es schon länger zu geben, nur ist es mir noch nie untergekommen, weder in Gesprächen mit jugendlichen Gewährspersonen noch in geschriebener Form: Nämlich das frei erfundene Verbum "felsen", das eigentlich nur als deutsche Übersetzung ("das felst") für das englische "this (or that) rocks" benötigt wird. Bei der Suche nach dieser Art von "felsen" im Internet bin ich auf etliche Belegstellen gestoßen: "Das felst das Haus echt wie in alten Zeiten " ;"das felst die hütte"; "Meine Fresse, das felst" (die letzte Belegstelle datiert aus dem Jahr 2003, die zeitlich früheste, die ich gefunden haben). Nimmt man an, dass "felsen" auch in Österreich im Umlauf ist, so würde es hierorts wahrscheinlich gar als "dös föst" ausgesprochen.

Womöglich können mir ja die p.t. Leser mitteilen, ob ihnen dieses wunderliche Verb schon irgendwann einmal untergekommen ist, ob sie es gar in ihrem aktiven Wortschatz führen oder ob ihnen die eine oder andere steinerne Assoziation dazu in den Sinn kommt.

Von Christoph Winder

Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at