Meck-Meck

22. Juni 2010, 13:17

Ein tierisch guter Produktname

Auf die bin ich unlängst durch einen Zufall im Internet gestoßen: Eine Ziegenbutter "Spezial Creme" mit dem schönen Namen "Meck-Meck" nämlich, welcher (die vifen Leserinnen und Leser werden es bestimmt schon erraten haben ) raffiniert auf den Laut anspielt, den das butterspendende Tier üblicherweise von sich gibt.

Klingt ein bisschen kindlich, zugegeben, und wenn man die Creme nicht online kauft, sondern in einem Geschäft, wird man sich wohl ein wenig genieren, wenn man bei der Verkäuferin "Einen Tiegel Meck-Meck, bitte" ordert. Aber: In die richtige animalische Richtung deutet die Produktbezeichnung ja, das muss man ihr zugute halten, ebenso wie der "leichten Muh", die ihre Herkunft von der Kuh ebenfalls nicht verschleiert. Sollte diese Art der Namensgebung Schule machen, werden wir es sicher auch noch mit Katzenfellen der Sorte "Miau", Schweinsbraten der Marke "Grunz" und ähnlichem dazu bekommen.

Möglicherweise fallen den p.t. Lesern ja auch noch andere Markenartikel dieser Sorte ein.

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at