, Christoph Winder

We Löw you

Fußball-Zeitwörter als WM-Resultat

Die Deutschen sind ob der feschen Performance ihrer National-Elf bei der Fußball-WM noch immer ganz aus dem Häuschen. Die Bild-Zeitung ergeht sich schon in Spekulationen, ob diese Mannschaft 2014 in Brasilien Weltmeister wird, und auch sprachlich findet die Euphorie in der Erfindung mindestens zweier neuer Verben ihren Niederschlag: Für besonders gute stürmerische Leistungen von Bayern-Star Thomas Müller hat Bild das Zeitwort "losmüllern" ersonnen. 

Die Firma Beiersdorf wiederum schaltet ein Nivea-for-Men-Inserat mit einem Jogi-Löw-Foto und dem Slogan "Jogi, We Löw You". Sie haben sich es verdient, die Jungs. Vielleicht fühlt sich der eine oder andere Leser ja dazu angeregt, die Weltmeisterschaft durch weitere neue Fußballspieler- oder Fußballtrainer-Zeitwörter nachzubearbeiten.


Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at

Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart