Zappelrock

27. Juli 2010, 16:07

Grenzenloses Musikvergnügen

Die 80er-Jahre-Gruppe Devo ist unvermutet wieder aus der Versenkung aufgetaucht. Diedrich Diederichsen bezeichnet den Stil ihres neues Opus in der "Süddeutschen" als "Zappelrock" und spricht von einer allgemeinen Stimmung der "Hibbeligkeit" (wir sagen wir Österreicher denn dazu??), welche sich beim Anhören verbreite.

"Zappelrock" ist eine schöne Erweiterung der unzähligen, mehr oder minder inoffiziellen Rock-Untergattungen, die die Musikwelt kennt. Neben hypertrivialen Unterscheidungen wie der zwischen "hartem Rock" und "weichem Rock" gibt es natürlich Myriaden von wesentlich subtileren Rock-Beschreibungen, wobei mir aufs Erste jetzt einmal neben dem Zappelrock der Schweinerock, der Rotzrock oder der Grunzrock einfallen. Ich bin mir ganz sicher, dass die p.t. Leser diese Miniaturauswahl subtil zu ergänzen wissen.

Bei der Gelegenheit verabschiede ich mich auch in einen - hoffentlich verdienten - sommerlichen Schreiburlaub. Ich werde meine Sinne für schöne neue Wortexemplare offenhalten.

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at