Graue Verbrechen

14. September 2010, 12:49

Delinquenten mit Fünfzig Plus

Manche Verbrechen sind farblos, andere blutrot, was aber sind "graue Verbrechen"? Die FAZ gab (am 12. 8.) Auskunft: Unter "grauer Delinquenz" versteht man von Menschen im fortgeschrittenen Alter ("grauen Panthern") verübten Delikte. Angeblich - und mit einer leicht nachvollziehbaren Logik - weitet sich diese Art von Kriminalität aus: Einerseits deshalb, weil es immer mehr Alte gibt; andererseits laborieren diese Alten auch häufig an Langeweile, Sinnleere und sozialer Verwahrlosung, welche nicht zwangsläufig zum Gesetzesbruch führen müssen, aber doch einen fruchtbaren Nährboden für abweichendes Verhalten bilden. Leider sind dann auch die Strafen grau: Zwangsweiser Aufenthalt zwischen grauen Gefängnismauern und ähnliches mehr.

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at