Ibumedianer

30. November 2010, 14:28

Medizinische Stämme

Die Nycomed Austria bewirbt ihr Schmerzmittel "Ibumetin" mit dem Foto einer federverzierten Dame, die sich, ihrem lachenden Antlitz nach zu schließen, in einem Zustand der vollkommenen Schmerzfreiheit befindet (News 42/2010). Über dem Federschmuck auf dem Damenhaupt aber prangt ein Schriftzug, welcher da behauptet: "Ein Ibumedianer kennt keinen Schmerz!" Elegant gesagt und hoffentlich auch immer zutreffend! Das Wortbildungsmuster ließe sich selbstverständlich über den engeren Bereich der Ibumetin-Konsumenten und -Konsumentinnen hinaus auf andere Medikamente ausdehnen, sodass wir berechtigt wären, nicht nur vom Stamm der Ibumedianer zu sprechen, sondern auch von Aspirinianern, Penicillianern, Valiumianern, Rhinoprontianern und so weiter und so fort. Ich nehme an, die p.t. Leser haben dazu sogleich ein paar heilsame Assoziationen in petto.

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at