Diverse Hauptspeisen

Blutwurst mit Apfel, Most und Erdäpfelpüree

9. Februar 2011, 16:35

Ein winterlich-deftiges Gericht, dem Apfel und Most frühlingshafte Frische verleihen

Rezept Blutwurst mit Apfel, Most und Püree
Zutaten für 2 Portionen: 2 Äpfel1 große oder 2 kleine feste Blutwürste125 ml ApfelmostButterschmalz
Salz und Pfeffer
3-4 große mehlige ErdäpfelMilchButterSalzMuskat
Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und achteln.
Die Blutwürste schälen...
... und in 1 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden.
 
Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Blutwurstscheiben bei 
mittlerer Hitze auf jeder Seite etwa eine Minute knusprig anbraten. 
Vorsichtig wenden, so dass sie nicht zerfallen.
Die Blutwurstscheiben aus 
der Pfanne heben und auf einen vorgewärmten Teller geben.
Äpfel in Butterschmalz auf beiden Seiten langsam anbraten und salzen.
Die Blutwurstscheiben dazu in die Pfanne geben. Die Temperatur höher drehen und 
alles mit Cidre ablöschen. Den Alkohol verdampfen lassen und pfeffern.
Für das Püree Erdäpfel schälen und grob schneiden. Mit Wasser bedecken, salzen und zugedeckt köcheln bis sie weich sind. Das Wasser abgießen und die Erdäpfel kurz ausdämpfen lassen. Milch erhitzen, darin etwas Butter auflösen.
Die Erdäpfel zerstampfen.
Milch einrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Muskat und Salz abschmecken.
Blutwurst und Apfel auf dem Erdäpfelpüree anrichten und sofort servieren. 
>>> Rezept zum Ausdrucken

Diverse Hauptspeisen

mehr
  • Klassiker Eiernockerln, klassisch vom Brett geschabt

    Ansichtssache | 128 Postings
    Ein Klassiker der österreichischen Küche, der an kalten Wintertagen wärmt
  • EssBar Rezept: Croque Monsieur

    Ansichtssache | 167 Postings
    Die französische Version des "Schinken-Käse-Toasts": Durch die Béchamel-Sauce wird der Toast wunderbar saftig
  • EssBar Ukrainisches Rezept für Borschtsch

    Ansichtssache | 46 Postings
    Dieses Rezept für Борщ stammt von der ukrainischen Freundin einer derStandard.at-Leserin aus der Region Donezk - Das exzessive Geschnipple, Gereibe und Gebrate lohnt sich!
  • EssBar Gołąbki - Täubchen

    Ansichtssache | 22 Postings
    Das Rezept für die Krautrouladen mit Reisfleisch-Füllung hat uns eine Kollegin mit polnischen Wurzeln verraten