Beschädigte Klappen, die nicht mehr schließen

21. März 2011, 14:39
Venenerkrankungen zu wenig ernst genommen - Symptome werden immer schlimmer

Venenerkrankungen sind sehr häufig vorkommende Erkrankungen, die im Anfangsstadium oft kaum Beschwerden hervorrufen. Daher werden sie nicht als Erkrankung wahrgenommen, sondern eher als kosmetisches Problem. darauf macht der Verein Initiative Venengesundheit in einer Aussendung aufmerksam. Es handle sich um ein sich verschlimmerndes Leiden, das mit zunehmendem Alter zu ernsten Problemen führen kann. Venenerkrankungen sollten daher schon im Anfangsstadium vom Facharzt behandelt werden.

Risikofaktoren

Venenerkrankungen sind meist genetisch bedingt. Stehende und sitzende Berufe, Rauchen und Alkohol, unausgewogene Ernährung, zu wenig Bewegung, Übergewicht, Alter und hormonelle Veränderungen (Schwangerschaft) sind Risikofaktoren für das Entstehen von Venenerkrankungen.

Beschädigte Klappen

In gesunden Beinvenen unterstützen die sich öffnenden und schließenden Venenklappen den Transport des Blutes zum Herzen. Diese Klappen sorgen dafür, dass das Blut aus den Beinen zum Herzen zurückfließt. Sind diese Klappen beschädigt oder erkrankt, kommt es zu einer Venenerkrankung, dem venösen Rückfluss. Die Venenklappen schließen nicht mehr richtig. Oberflächlicher venöser Rückfluss ist eine fortschreitende Krankheit: Die Symptome werden mit der Zeit schlimmer, wenn keine Behandlung erfolgt. (red, derStandard.at)

Symptome und Syndrome

mehr
  • Symptom Halsschmerz Aua, der Hals tut weh

    34 Postings
    Halsweh hat derzeit Hochsaison - Die Schmerzen können unterschiedliche Ursachen haben, sind oft harmlos, nicht selten aber hartnäckig - Doch manchmal besteht medizinisch gesehen Handlungsbedarf
  • Kawasaki-Syndrom  Die Krankheit, die vom Wind nach Japan verweht wird

    8 Postings
    Wodurch das Kawasaki-Syndrom ausgelöst wird, ist bis heute ein Rätsel  - Forscher tippen auf Candida-Hefepilze als Ursache