Häuptling Flinke Zunge

Rothaut mit gut gewetztem Mundwerk

Häuptling Flinke Zunge: Mit diesem pseudo-indianischen Namen wurde vor kurzem Erhard Busek im Kurier (28. 3) bedacht. Busek ist allerdings nicht der einzige vom gesprächigen Stamme: Häuptling Flinke Zunge hieß auch Günter Öttinger, der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg und jetzige EU-Kommissar, detto der ehemalige deutsche Wirtschaftsminister Peer Steinbrück, detto Showmaster Dieter Thomas Heck usw. usf. Es scheint offenbar so zu sein, dass jeder mit einem gut gewetzten Mundwerk Chancen hat, in den Häuptlingsstand aufzurücken. Damit aber gleich zur Publikumsfrage: Welcher Indianernamen hätten wir denn in Österreich dringend zu vergeben? Wer eignete sich zum Häuptling Unschuldige Hände? Zum Häuptling Hunderttausend Euro? Ich bitte recht herzlich um wertvolle Anregungen der p.t. Leserinnen und Leser.

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbetenan christoph.winder@derStandard.at

Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart