Strickeria

Subversives Nadelklappern

Ein Wort aus dem Streiflicht der "Süddeutschen": Gemeint sind jene Damen und vielleicht auch Herren, welche sich der Kampfsportart des "Guerilla Knitting" widmen. Diese subversive Street-Art-Variante zielt darauf ab, öffentliche Gegenstände einzustricken und so tunlichst zu verschönern; von hier ist der Brückenschlag zur "Strickeria" schnell getan. In einem lautlichen Naheverhältnis zur Strickeria finden wir natürlich die Schickeria. Anders als im Italienischen, wo es vor Wörtern auf -eria geradezu wimmelt (bigletteria, osteria, hamburgheria etc.), sind wir im Deutschen mager bestückt: Lediglich sieben Wörter (Liberia, Nigeria, Nordnigeria, Ostnigeria, Schickeria, Cafeteria, Pizzeria) spuckt das rückläufige Internetwörterbuch ( http://www.rückläufigeswörterbuch.de ) aus (wieso nicht Südliberia? Westnigeria?). Aus diesem Grund sind wir glücklich, die Strickeria als verbale Bereicherung unter uns zu wissen, und womöglich fügen die stets wortschöpferisch veranlagten Leserinnen und Leser noch die eine oder andere Eria-Komposition, die uns im Deutschen gerade noch gefehlt hat, hinzu.

Von Christoph Winder
Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbetenan christoph.winder@derStandard.at

Mehr zum Thema Winders Wörterbuch zur Gegenwart