Amazon eröffnete neues Call-Center in Bratislava

8. August 2011, 15:34
Mitarbeiterzahl soll bis Ende 2012 von 50 auf 200 steigen

Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon hat in Bratislava ein Call- und Kunden-Center mit 50 Mitarbeitern eröffnet. Noch heuer soll der Beschäftigtenstand auf 100 Leute und bis Ende 2012 auf 200 erhöht werden, berichteten slowakische Medien. "Wir haben uns für Bratislava entschieden, weil die Stadt über genügend Arbeitskräfte mit ausgezeichneten Sprachkenntnissen und und technischen Kenntnisssen verfügt", sagte Amazon-Direktor Micah Samuelson.

Dell, Hewlett-Packard, AT&T oder Lenovo

Aus ähnlichen Gründen hatten sich schon Unternehmen wie Dell, Hewlett-Packard, AT&T oder Lenovo für den Standort Bratislava entschieden. Das Kundenzentrum in Bratislava soll die bestehenden Standorte in Deutschland und Irland ergänzen.

Amazon hatte 1995 mit dem Verkauf von Büchern im Internet begonnen. Inzwischen kamen auch Filme, Musik, elektronische Geräte und andere Konsumgüter dazu. Im zweiten Quartal steigerte Amazon seinen Umsatz um mehr als die Hälfte um 9,91 Mrd. Dollar (6,97 Mrd. Euro) , der Nettogewinn ging im Jahresvergleich um 8 Prozent auf 191 Mio. Dollar zurück. Allein im zweiten Quartal gab Amazon eine knappe Milliarde für Lager und Logistikcenter aus, um den rasant wachsenden Versandhandel bewältigen zu können. (APA)

 

Web & Handel

mehr