Boni bei Kinderbetreuung bleiben meist ungenutzt

11. August 2011, 12:49
100 Millionen Euro blieben beim Kinderfreibetrag - Heinisch-Hosek will Geld für kostenlose Kindergärten

Obwohl Kinderbetreuung von der Steuer abgesetzt werden, nützen nur wenige Familien diese Möglichkeit.

Laut Informationen aus dem Finanzministerium haben sich Eltern durch das Absetzen der Kinderbetreuungskosten im Jahr 2009 weniger als 40 Millionen Euro erspart, im Finanzministerium hatte man mit dem vierfachen Betrag gerechnet.

Fast 100 Millionen Euro blieben beim Kinderfreibetrag im Steuertopf liegen. SP-Frauenministerin Heinisch-Hosek will das für ganztätige und kostenlose Kindergärten verwenden, die ÖVP will noch abwarten. (red, derStandard.at, 11.8.2011)

Familienpolitik

mehr