User ›› Posting-Friedhof

Freie Fahrt für freie Bürger

12. Oktober 2011, 13:49
Fußgänger in Deckung! Martialische Töne von einer Nebenfront

Eröffnen wir ein vegetarisches NichtraucherInnen-Restaurant im Nahen Osten, als Wirtspaar engagieren wir eine Feministin aus Ex-Jugoslawien und einen Homöopathen mit FPÖ-Parteibuch. Nennen wir es "Zur Elfriede". Und um ganz sicher zu gehen, sponsern wir dem Lokal ein Sky-Abo für Länderspielübertragungen - schon dürften wir das Thema haben, das die größtmögliche Anzahl an Qualitätspostings generieren wird.

Hin und wieder aber wird thematisch in einem unerwarteten Winkel zu den gewohnten Forenfronten ausgeschert. Und manchmal polarisiert sich dabei sogar einer selbst. Zum Interview mit Rudolf Gehring, dem Chef der Christlichen Partei, postete Zwerg515 (selbstverständlich freigeschaltetermaßen) noch: "Es ist schon sagenhaft, wieviel Wert die röm.-kath. Kirche auf den Schutz des ungeborenen Lebens legt. Wer aber legt nachher Wert auf Schutz des bereits geborenen Lebens?" Er tut's ... zumindest solange er nicht hinter dem Lenkrad Platz nehmen muss, oft ein Ort erstaunlicher charakterlicher Vewandlungen. Da heißt es dann zum Thema "Wenn auf der Mariahilfer Straße alles geht" in Antwort auf einen Vorposter, der nicht für unachtsame FußgängerInnen verantwortlich gemacht werden möchte:

"Stimmt so nicht
wenns tatsächlich passiert - der Fußgänger hat sprungartig die Fahrbahn überquert - unachtsamer Passant - bist straffrei. Wär ja noch schöner für jeden geistigen Tagträumer Schmalz ausfassen - läuft unter verspätete Geburtenregelung. Was der Gummi nicht schaffte macht 20 Jahre später die Motorhaube."

Ergeifend. - Zuletzt ist hier im Forum öfters das Wort "Pranger" gefallen. Uns scheint, da liegt eine Verwechslung vor. Die Leute, die einst am Pranger standen, wollten alles Mögliche - ein Geldtaschel ziehen, beim Würfelspiel schummeln oder jemand anderes EhepartnerIn hautnah kennenlernen -, aber ganz sicher nicht an die Öffentlichkeit. Alle hier Versammelten hingegen haben diese voller Elan aufgesucht. Und schon hat die Weihnachtsperson den Wunsch erfüllt!

Und wenn Sie sich schon im öffentlichen Raum bewegen ... dann weichen Sie am besten großräumig aus, wenn Sie Zwerg515 hinter einer Windschutzscheibe auftauchen sehen. (ZensorIn, derStandard.at, 12.10.2011)