Zwei neue Android-Tablets von Olivetti

7. November 2011, 13:59
OliPad 110 mit 10,1 Zoll großem Display und Honeycomb - 7-Zöller OliPad smart mit Froyo

Wer den Namen Olivetti vor allem mit Druckersystemen und anderen Büromaschinen in Verbindung bringt, wird nun eines Besseren belehrt. Das Unternehmen hat in Österreich zwei Tablets mit Android auf den Markt gebracht. Neben einem 7-Zoll-Modell mit der etwas veralteten Android-Version 2.2 Froyo, hat Olivetti auch ein 10,1 Zoll großes Honeycomb-Tablet mit State-of-the-Art Ausstattung vorgestellt.

10-Zöller mit Honeycomb

Das OliPad 110 bietet einen 10,1 Zoll großen kapazitiven LED-Touchscreen mit 1280 x 800 Pixel. Als Prozessor kommt ein Nvidia Tegra 2 Dual-Core Cortex A9 mit 1 GHz zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher umfasst 1 GB, der interne Speicher von 16 GB lässt mittels microSD-Karten erweitert. Das OliPad ist mit zwei Kameras ausgestattet, die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 5 Megapixeln, die Frontkamera 2 Megapixel. Als Betriebssystem kommt wie bereits erwähnt Android 3.1 Honeycomb zum Einsatz, offenbar in unveränderter Variante. Olivetti bietet zusätzlich zum Android Market auch das Olivetti Application Warehouse an, um Apps herunterzuladen.

Bei den Anschlüssen stehen micro USB und HDMI zur Verfügung. Zur weiteren Ausstattung gehören Bluetooth 2.1, GPS, die üblichen Sensoren und Wi Fi 802.11 b/g/n. Ein HSPA-Modem ist ebenfalls integriert. Für den Akku gibt das Unternehmen eine Leistung von 3350 mAh an. Das Tablet misst 259 x 178 x 13,2 mm bei einem Gewicht von etwa 700 Gramm. Das OliPad 110 kostet 538,80 Euro.

7-Zoll-Modell 

Das OliPad smart verfügt über einen 7 Zoll großen, kapazitiven LCD-Touchscreen mit 800 x 480 Pixel. Im Vergleich zum Modell 110 sind auch die internen Komponenten abgespeckt. So ist es nur mit einem Single Core OMAP 3630-Prozessor mit 1 GHz, 512 MB RAM und 8 GB Speicher ausgestattet. Wie beim großen OliPad kann der Speicher über microSD-Karten erweitert werden. Beim Betriebssystem setzt Olivetti beim kleineren Tablet auf die mittlerweile schon veraltete Android-Version 2.2 Froyo. Bei Froyo handelt es sich noch um eine Smartphone-Version von Android, wobei hier noch 2.3 Gingerbread aktueller wäre. Erst ab 3.x wird die Tablet-Hardware offiziell von Google unterstützt. 

Ebenfalls an Bord sind Bluetooth 2.1, Wi Fi 802.11 b/g/n, ein HSPA-Modem, ein Micro-USB-Anschluss sowie zwei Kameras (3 und 0,3 Megapixel). Die Akku-Leistung ist nicht bekannt, nach Unternehmensangaben ist der Akku jedoch austauschbar. Das 450 Gramm schwere Tablet misst 197 x 119 x 13,4 mm. Der Preis von 358 Euro ist im Vergleich zu anderen Tablets mit diesen Spezifikationen nicht gerade niedrig angesetzt. (br)

Innovationen

mehr