Die schrägsten Weihnachtsjobs

Ansichtssache
19. Dezember 2011, 18:58

Die üblichen Verdächtigen liegen nahe: zu Weihnachten haben Bäcker, Floristen, Kerzenzieher und Standler Hochsaison. Doch um die stille Zeit herum, hat so mancher Berufsstand mit recht schrägen Auswüchsen aufzuwarten. Es weihnachtet sehr - einmal anders.

Wer meint, Vergolder haben es nur mit Weihnachtsdekorationen zu tun, irrt - wie dieses Foto beweist. Auch das weihnachtliche Wienerschnitzel kann vergoldet eingenommen werden.
Fad vorm Einkaufszentrum rumsitzen muss nicht sein, beweist dieser engagierte Weihnachtsmann.
Der deutsche Erfinder Jürgen Wellmann steckt hier einen Zweig in einen so genannten Zweigersatzhalter. Die Kunststoffhalterung erlaubt das Anbringen weiterer Zweige an den Terminaltrieb. Damit solle der Christbaum noch schöner gemacht werden, meint der Hersteller.
Auch Hubschrauberpiloten müssen zu vorweihnachtlicher Zeit mit ungewöhnlichem Transportgut rechnen.
Als Unterwäschemodel kann man sich schon einmal in einer Schneekugel wiederfinden.
Professionelles Wunschzettel-Beantworten: in einer speziellen Weihnachtspostfiliale im deutschen Himmelpfort arbeiten Menschen, die Post an den Weihnachtsmann beantworten. Die Organisatoren erwarten jährlich 280.000 Briefe von Kindern in 17 Sprachen. In Österreich arbeiten die Weihnachtspost-Kollegen im oberösterreichischen Ort Christkindl.
Philippinische Arbeiter in Manila streichen aus Ästen gemachte Weihnachtsbäume weiß an. Die Bäume werden für 1.000 bis 3.500 Pesos - umgerechnet 23 bis 74 Dollar - verkauft.
Ehrenamtliches Spendensammeln "hardcore-style" bei drei Grad Celsius: die polnischen "Walrösser", eine Gruppe von Kaltwasserschwimmern, sammeln im Rahmen des 'Great Orchestra of Christmas Charity Foundation' Fundraisingevents Spenden mit Aktionen besonderer Art. (mat, derStandard.at, 20.12.2011)

Jobwelten

mehr
  • Nachwuchs rekrutieren Wie die Jungen ticken

    10 Postings
    Digitalen Individualisten und Adaptiv-Pragmatischen gehört die Zukunft, sagt Jugenkulturforscher Bernhard Heinzlmaier. Firmen sprechen diese Gruppen für Jobs aber nicht angemessen an
  • Umfrage Feuerwehrleute genießen größtes Vertrauen

    3 Postings
    Weltweit wird laut der Umfrage"GfK Trust in Professions 2014" helfenden Berufen das höchste Vertrauen entgegengebracht. Schlusslicht sind Politiker