Web › Games

Star Wars: The old Republik tritt gegen World of WarCraft an

Zsolt Wilhelm
14. Dezember 2011, 12:06
Episches Online-Rollenspiel verspricht größten Genre-Start seit Blizzards Flaggschiff

Electronic Arts und BioWare haben den Vorabzugang zum lange erwarteten Online-Rollenspiel "Star Wars: The Old Republic" für Vorbesteller gestartet. Für alle anderen Spieler aus Österreich, Deutschland und Schweiz wird das Spiel am 20. Dezember online gehen, doch bereits im Vorfeld konnte "SWTOR" für reges Interesse sorgen. So nahmen am Wochenende vom 25. bis 28. November 2011 über 725.000 Spieler am Betatest des Spiels teil. Und bereits zwei Wochen vor dem Start registrierten sich 2,4 Millionen Spieler auf der offiziellen Webseite und schlossen sich Spieler im Pre-Launch-Gilden-Programm zu mehr mehr als 78.000 Gilden zusammen. 

Marketingschlacht

Branchenbeobachter warten indes mit Spannung auf das Duell "Star Wars" gegen "World of WarCraft" (WoW). Nicht nur EA selbst verspricht sich den größten Start eines Massively Multiplayer Online Rollenspiels (MMORPG) seit dem Launch Blizzards Platzhirschen vor sieben Jahren. US-Kritiker segneten das Epos schon mit Vorschusslorbeeren. "The Old Republic ist entschlossen, die MMO-Landschaft umzukrempeln", kommentierte Game Informer. "SWTOR macht einen überzeugenden Eindruck. Die hohe Aufmerksamkeit, die der Story zukommt, wird die Spieler begeistern", schrieb MCNBC nach der Beta.

Die Messlatte wurde jedenfalls hoch angesetzt. Trotz eines spürbaren Rückgangs zählt WoW nach wie vor knapp 10 Millionen zahlende Kunden. Wohl wissend, dass erstmals richtig starke Konkurrenz ins Haus steht, rührt Hersteller Blizzard kurz vor Weihnachten wieder kräftig die Werbetrommel und erinnert mit Chuck Norris an der Seite in TV-Spots ans Weiterspielen. 

Großer Anreiz

Doch selbst "Mr. Roundhouse Kick" wird wohl zumindest eine Teilabwanderung nicht verhindern können. BioWare lockt die Rollenspielgemeinde mit schlagkräftigen Argumenten. Nicht zuletzt weiß man die Macht des populärsten Sci-Fi-Franchises auf seiner Seite und verspricht für ein MMORPG bislang unerreichte Produktionsqualitäten. Star Wars: The Old Republic spielt mehrere tausend Jahre vor der Handlung der Kultfilme und ist ein storygetriebenes Online-Rollenspiel, in dessen Verlauf die Spieler in den klassischen Welten der Star Wars-Galaxie Abenteuer bestehen und dynamische Kämpfe austragen müssen.

Komplett synchronisiert

Die Spieler müssen sich entscheiden, ob sie sich der Galaktischen Republik oder dem Sith-Imperium anschließen, und dabei einen von acht Star Wars-Kultcharakteren wählen: Jedi-Ritter, Jedi-Botschafter, Schmuggler, Soldat, Kopfgeldjäger, Imperialer Agent, Sith-Inquisitor oder Sith-Krieger. Jede Charakterklasse hat zwei Unterklassen mit einem eigenen Fähigkeitenbaum. Jede Primärklasse hat zudem eine eigene Geschichte.

Als Highlight wurden die hunderten computergesteuerten Charaktere (NPC) komplett synchronisiert und erzählen ihre Geschichte in Englisch, Deutsch oder Französich. Der Soundtrack wurde aufwendig von einem Orchester eingespielt.

Kostenpflichtig

Keine neuen Pfade betreten die Hersteller beim Geschäftsmodell. Mit dem Erwerb eines Spieles erhält jeder Käufer einen kostenlosen 30-tägigen Zugang zu Star Wars: The Old Republic. Anschließend besteht die Möglichkeit, das Spiel für entweder 12,99 Euro pro Monat, 35,97 Euro für drei Monate oder 65,94 Euro für sechs Monate weiterzuspielen.

Games

mehr