"Opportunity" ist seit genau acht Jahren auf dem Mars

25. Jänner 2012, 13:39
Der unverwüstliche Rover muss derzeit den Marswinter überstehen - im August trifft "Curiosity" ein

Washington - Extraterrestrisches Jubiläum: Genau acht Erdenjahre ist "Opportunity" nun bereits auf dem Roten Planeten: Am 25. Jänner 2004 landete der Mars-Rover auf der Hochebene Meridiani Planum, 21 Tage nach "Spirit", der auf der anderen Seite des Planeten aufsetzte. Seinen Zwilling hat "Opportunity" mittlerweile leider verloren, dafür wird mit "Curiosity" bald die neue Generation der Mars-Erkundung eintreffen.

Die beiden solarbetriebenen Rover sollten ursprünglich nur rund drei Monate die Marsoberfläche erkunden, doch wurde ihre Mission ein ums andere Mal verlängert, bis die beiden schließlich Kultstatus erlangten. Entsprechend groß war die Trauer, als "Spirit" im Mai des vergangenen Jahres offiziell aufgegeben werden musste. Zuvor hatte es bereits über ein Jahr keinen Kontakt mehr zu ihm gegeben. Dem zwischenzeitlich im Sand steckengebliebenen Rover dürfte es nicht mehr gelungen sein, den Staub von seinen Sonnensegeln abzuschütteln und seine Batterien wieder aufzuladen. Durch die kalten Innentemperaturen des Rovers wurden laut NASA wahrscheinlich wichtige Teile beschädigt.

Keep on rollin'

"Opportunity" aber rollt seine 180 Kilogramm immer noch langsam über den Mars - etwa 34 Kilometer hat er im Verlauf der vergangenen acht Jahre zurückgelegt. Nicht mehr alle Messgeräte funktionieren zu 100 Prozent und auch in seiner Beweglichkeit ist der Rover inzwischen eingeschränkt - alles in allem jedoch funktioniert er noch gut. Zuletzt machte er im Dezember von sich reden, als er auf eine Gipsformation am Endeavour-Krater stieß.

Und während "Opportunity" vorerst seine Aktivität heruntergefahren hat, um den Marswinter zu überstehen, ist bereits ein Nachfolger unterwegs: Ende November startete der mit 900 Kilogramm deutlich schwerere und technisch hochwertigere Rover "Curiosity". Im August soll dieser den Mars erreichen und dort für mindestes zwei Jahre aktiv sein. Wer weiß, vielleicht überlebt der unverwüstliche "Opportunity" ja sogar ihn. (red)

Raum

mehr