Mieten-Vergleich: Wien weltweit auf Rang 42

7. Februar 2012, 16:26
Drei-Zimmer-Wohnung mit 80 Quadratmetern für ausländische Geschäftsleute laut ECA International in Tokio am teuersten

Wo müssen ausländische Geschäftsleute (bzw. deren Unternehmen) für eine Drei-Zimmer-Wohnung mit 80 Quadratmetern am tiefsten ins Börsel greifen? Diese Frage versuchte das Personalberatungsunternehmen ECA International in seiner neuesten Mietpreisstudie "Accomodation Reports" zu beantworten.

Ergebnis: Am teuersten ist Tokio, wo derzeit pro Monat für eine solche Wohnung rund 3.200 Euro auf das Konto des Vermieters wandern. Schon auf Platz zwei und damit Europa-"Sieger" ist London mit 2.500 Euro, vor Moskau, Caracas, Hongkong und Singapur. Genf liegt weltweit auf Platz 7, in Europa auf Platz 2.

Wien auf 42 bzw. 16

Als einzige österreichische Stadt in dem Ranking liegt Wien im Europa-Vergleich auf Rang 16, weltweit auf Platz 42. Die erste deutsche Stadt im Ranking ist Frankfurt auf den Plätzen 20 (Europa) bzw. 55 (weltweit), dicht gefolgt von München (21/57) und Hamburg (23/64).

Durchschnittlich kostet eine Drei-Zimmer-Wohnung mit 80 Quadratmetern in Europa derzeit 1090 Euro - das ist ein Plus von 2,6 Prozent. Im Vorjahr waren die Mieten noch um vier Prozent gestiegen. Der durchschnittliche weltweite Mietpreis beträgt 1110 Euro.

Mieten in Rio stark gestiegen

Die Plätze 4 und 9 im weltweiten Ranking für Caracas und Bogota werden damit erklärt, dass ausländische Geschäftsleute eben aufgrund der dortigen hohen Kriminalitätsraten bevorzugt besonders abgesicherte Wohnlagen wählen würden. "Dieses Plus an Sicherheit kostet allerdings." In Brasilien sind außerdem die Mietpreise stark gestiegen: Rio de Janeiro machte einen großen Sprung um 15 Plätze und belegt inzwischen Rang 17. Auch Santiago de Chile sprang von Platz 105 auf 84.

Günstiger geworden ist laut der Analyse Wohnraum in Mexiko City. Die mexikanische Hauptstadt belegt nach Platz 54 im Vorjahr jetzt Rang 69. Am wenigsten bezahlen müssen Expatriates für Wohnraum im pakistanischen Karatschi. (red)

Link

Das gesamte Ranking auf der Website des Aussenders

Immobilienmärkte

mehr