Web ›› Apple

Apple will MacBook Pros radikal umdesignen

11. Februar 2012, 14:53
Design soll an MacBook Airs angepasst werden - Möglicherweise kein optisches Laufwerk mehr

Wie AppleInsider, mit Berufung auf Insider-Quellen, berichtet, möchte Apple bis Ende 2012 das Design der Macbook Pro-Reihe radikal verändern. Das Macbook Air soll dazu als Vorlage dienen. Unter anderem sollen die Laptops ein neues extra dünnes Unibody-Gehäuse bekommen. Das optische Laufwerk soll verschwinden und statt herkömmlichen Festplatten sollen Solid-State-Disks (SSD) zum Einsatz kommen.

15-Zoll-Modell zuerst

Die Macbook Pros mit Leichtbauchassis sollen auch über die Instant-On-Funktion und eine längere Akkulaufzeit verfügen und sich nur noch auf die digitale Distribution von Software und Medien verlassen. Zuerst soll das 15 Zoll-Modell ein Redesign erfahren, das 17-Zoll-Modell folgt dann wenig später.

Mischung aus Air und Pro

Appleinsider ist davon überzeugt, dass bereits im Frühling ein neu designter 15-Zoll Apple-Laptop erscheint. Ob es sich dabei um ein Macbook Air oder ein Macbook Pro handelt, ist aber noch unklar. Es soll mit Thunderbolt und der neuen Intel Ivy Bridge-Technologie ausgestattet sein. Im April soll mit der Auslieferung begonnen werden. (soc)

Apple

mehr