Andritz: Erste Group spricht Kaufempfehlung aus

23. Februar 2012, 11:42

Wien - Die Experten der Erste Group haben für die Aktie des börsenotierten steirischen Anlagenbauers Andritz die Kaufempfehlung "Accumulate" (zuvor "Hold") ausgesprochen. Das Kursziel wurde zudem von 70,10 auf 84,70 Euro gehoben. Als Gründe für den verbesserten Ausblick werden die stark erwarteten Bilanzzahlen sowie die anspringende globale Industrieaktivität angeführt.

Bei den Zahlen für das vierte Quartal 2011, die am 1. März anstehen, wird ein Auftragseingang von 888 Mio. Euro erwartet. Nachdem im Schlussquartal des vergangenen Jahres ein Rekordwert bei der Marge des Betriebsergebnisses (Ebit-Marge) von 8,1 Prozent erreicht wurde, werde heuer nicht mit einer Wiederholung dieser Leistung gerechnet. Die Ebit-Marge werde heuer bei 7,5 Prozent erwartet, explizieren die Wertpapierexperten. Wenn man den Vorjahreswert übertreffe sei dies jedoch eine positive Überraschung und könne die Andritz-Titel auf neue Rekordhöhen heben.

Die Einkaufsmanagerindizes würden darauf schließen lassen, dass die weltweite Industrieproduktion wieder Fahrt aufnehme. Erste Group-Analyst Gerald Walek erwartet, dass diese Entwicklung bis April oder Mai weiter anhalten wird, danach sei eine Abschwächung möglich. Zyklische Titel wie Andritz sollten von diesem Aufwind in den nächsten zwei bis drei Monaten profitieren. Auch die Leitzinspolitik in wachstumsstarken Regionen wie Brasilien, China oder Indien sei ein positiver Impuls. Infolge niedriger (Leit-)Zinssätze sei ein Kreditwachstum erwartbar, das die Finanzierung von Projekten und damit den Auftragseingang bei Andritz unterstützen werde.

Beim Gewinn je Aktie werden für 2011 mit 4,16 Euro erwartet, 4,33 für 2012 und 4,91 für 2013. Bei der Dividende je Titel errechneten die Erste Group-Experten 2,29 Euro für 2011, 2,60 Euro für 2012 und 2,94 Euro für 2013. (APA)

Analysten-Stimmen

mehr