Deutscher Online-Werbemarkt setzt Wachstumskurs fort

27. Februar 2012, 13:50

Bruttoausgaben für Banner- und Suchmaschinenwerbung im Vorjahr bei 5,7 Milliarden Euro

Frankfurt  - Das Internet gewinnt als Werbeplattform immer mehr an Bedeutung. Im vergangenen Jahr stiegen die Bruttoausgaben für Banner- oder Suchmaschinenwerbung in Deutschland auf 5,7 Milliarden Euro, wie der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) mitteilte. Ein Vergleich zum Vorjahr, als der Werbemarkt im Netz ein Volumen von 5,4 Mrd. Euro ausgewiesen hatte, sei aufgrund neuer Bewertungsgrundlagen aber nicht zulässig. In diesem Jahr erwartet die Branche ein weiteres Plus von 11 Prozent auf 6,3 Milliarden Euro.

Nach den Angaben lag der Online-Anteil bei fast einem Fünftel (19,6 Prozent) des Gesamtwerbemarkts. 

Stärkstes Werbemedium bleibt aber mit Abstand das Fernsehen mit einem Anteil von 38,0 Prozent.

18,5 Prozent der Werbeetats kamen im vergangenen Jahr Zeitungen zugute, 12,8 Prozent wurde für Werbung in Publikumszeitschriften investiert.  (APA)

Digital

mehr