Samsung Galaxy Note zwei Millionen Mal verkauft

2. März 2012, 16:29
Bis Jahresende sollen zehn Millionen Stück über die Ladentische wandern

Samsungs Smartphone-Tablet-Hybrid Galaxy Note hat sich weltweit seit der Markteinführung im November 2011 zwei Millionen Mal verkauft. In den USA wurde das Gerät allerdings erst am 19. Februar verfügbar.

Im Vergleich dazu verkaufte Apple rund vier Millionen iPhone 4S am ersten Wochenende. Und das Samsung Galaxy S II erreichte die drei-Millionen-Marke nach 55 Tagen auf dem Markt. Demgegenüber hinkt das Galaxy Note ziemlich hinterher. 

Punkteabzug

Allerdings waren die Rezensionen auch nicht immer positiv, und es ist eher ein Nischenprodukt. Seine Größe und der Stift sorgen für Punkteabzug, wenn es um bequeme Nutzung geht. Bis Jahresende erwartet Samsung insgesamt zehn Millionen Galaxy Notes abzusetzen, berichtet Forbes.

"This is awesome"

Samsungs Offensive in einer Super Bowl Werbung zielte darauf ab, die Mainstream-Öffentlichkeit auf das Note aufmerksam zu machen. Einen ähnlichen Werbespot, in dem sich Samsung über das iPhone 4S lustig machte, gab es schon beim Samsung Galaxy S II. (ez, derStandard.at, 02.03.2012)

Smartphones

mehr