Publicis Group Austria: Arturo und Zelmanovics gehen

6. März 2012, 12:42
CEO Raffaele Arturo und CCO Alexander Zelmanovics verlassen das Management - Internes Management übernimmt die Agenden

Management-Wechsel bei Publicis Group Austria: "Nach jahrelanger Zusammenarbeit haben sich die Agentur, Arturo Arturo und Alexander Zelmanovics darauf verständigt, künftig getrennte Wege zu gehen", so die Agentur am Dienstag via Aussendung. Somit erhält Publicis Group Austria ein neues Management Team.

"Dies geschieht in einer Atmosphäre von altmodischen, aber wertvollen Werten wie Respekt und persönlicher Wertschätzung. Nach jahrelanger erfolgreicher Zusammenarbeit ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, dass alle involvierten Parteien ihrer eigenen Wege gehen. Wir wünschen uns alle gegenseitig alles Gute und können uns dabei direkt in die Augen sehen", so Publicis CEO für Deutschland und Österreich Steven Althaus in der Mitteilung.

Arturo

Nach über acht Jahren in der Publicis Group Austria meint CEO Raffaele Arturo: "Ich blicke auf eine bewegte und erfolgreiche Zeit zurück, in der wir es alle gemeinsam geschafft haben, Publicis konstant als eine der Top Agenturen des Landes zu führen und zu positionieren. Wir haben in den letzten Jahren keinen einzigen Augenblick ohne Einladungen zu Neugeschäftspräsentationen erlebt. Daraus ist es laufend gelungen, substantielles Geschäft für die Agentur und Erfolge für unsere Kunden zu generieren."

Zelmanovics

Alexander Zelmanovics, seit 2010 Chief Creative Officer: "Die Zeit bei Publicis war interessant, höchst lehr- und sehr erfolgreich. Ein gänzlich neues Creative Departement wurde aufgestellt, die Abläufe und Prozesse optimiert und Publicis Wien ein internes Leitbild verpasst. So konnten wir uns im letzten Jahr nicht nur über gutes Neugeschäft freuen, sondern auch über die Bestätigung der Qualität unserer Arbeit bei wichtigen Award Shows: zwei Cannes Shortlists, drei CCA Veneres und neben mehreren anderen nationalen Auszeichnungen auch der ORF Werbehahn in Gold."

"Unterschiedlichen Auffassungen"

"Es gibt aber eben auch die berühmten unterschiedlichen Auffassungen über die künftige Unternehmensausrichtung. Daher gehen wir getrennte Wege. Wir haben mit Dominique Torres, Barbara Kavallar, Marcus Jablonski und Martin Laher ein sehr gutes und erfahrenes Management Team sowie ein exzellentes Team in der Kreation das die Aufgaben übernimmt. Zudem werden wir in Kürze die CEO Nachfolge bekanntgeben", so Althaus. (red)

Werbung & PR

mehr