Fitch bestätigt Rating für ÖVAG/Volksbanken

6. März 2012, 16:48

Wien - Die Ratingagentur Fitch hat am Dienstag das langfristige Ausfallsrating IDR für den Volksbanken-Verbund (VB-Verbund) und ihrem Spitzeninstitut, die Österreichische Volksbanken AG (ÖVAG) mit "A" bestätigt. Der Ausblick wird mit "stabil" angegeben. Auch das kurzfristige IDR-Rating von "F1" und das sogenannte "Viability Rating" ("bb-") - nur der VB-Verbund wird damit bewertet - wurden bestätigt.

Mit diesem "Viability-Rating" wird die Kreditwürdigkeit eines Emittenten ohne Hilfe von außen bewertet. Dieses Rating bleibt auf der Watchlist hinsichtlich einer möglichen Abstufung.

Der Volksbanken-Verbund werde weiter auf dieser Beobachtungsliste belassen, da trotz der angekündigten Kapitalmaßnahmen das Finanz- und Risikoprofil der Verbundes schwach und verletzlich bleibe gegenüber Risiken rund um die ÖVAG-Restrukturierung und bei der Volksbank Rumänien, so Fitch.

Das Ausfallsrating basiere ausschließlich auf der Verfügbarkeit von staatlicher Unterstützung, wird betont. Der Marktanteil der Volksbanken wird nach Meinung der Ratingagentur von der laufenden ÖVAG-Reorganisation unbeeinflusst bleiben. Die Volksbanken werden deshalb auch systemrelevant für Österreich bleiben.

Die Neubewertung des Volksbanken-Verbundes und der ÖVAG erfolgt im Anschluss an die Ankündigung des Institutes, dass die Republik ein bedeutsamer Minderheitsaktionär in der ÖVAG werden wird. (APA)

Volksbanken

mehr