Sport ›› Serie A

Lazio stolpert über Bologna

11. März 2012, 23:21
Römer können den Derby-Sieg nicht bestätigen und verlieren über­raschend gegen Bologna mit 1:3. Garics spielt bei den siegreichen Gästen durch

Rom - Wie gewonnen so zerronnen. Eine Woche nach dem Triumph über den Stadtrivalen AS Rom musste Lazio Rom eine empfindliche Heimniederlage einstecken. Die Römer verloren im Stadio Olimpico gegen den FC Bologna mit 1:3 und sehen die Tabellenspitze immer weiter enteilen. ÖFB-Legionär György Garics spielte bei den Gästen im rechten Mittelfeld durch.

In einem kuriosen Spiel ging Bologna schon früh nach einem Eckball durch Portanova in Führung (11.). In der 28. Minute legte dann der überragende Diamanti nach und überwand nach einem missglückten Ausflug von Lazio-Keeper Marchetti diesen aus gut 30 Metern. Auf der Seite der Laziali war die Offensiv-Abteilung rund um Kapitän Mauri und Miroslav Klose weitgehend abgemeldet.

Für eine Vorentscheidung sorgte dann kurz vor der Pause ausgerechnet Lazio Spieler Matuzalém, der sich per Tätlichkeit Platz verschaffte und die rote Karte sah. Nach der Pause durfte Lazio noch kurz Hoffnung schöpfen, denn Bologna-Verteidiger Rubin schob einen Rückpass vorbei an Goalie Jean-François Gillet ins eigene Tor. Doch das Momentum währte nur kurz. Lazio musste, nach einer Notbremese von Gonzalez, zu neunt auskommen und hatte den Gästen nichts mehr entgegenzusetzen. Der Slowene Krhin setzte den Schlusspunkt zum 3:1 für Bologna.

Juve nur Remis, AC Mailand souverän

Der AC Milan hat unterdessen seine Tabellenführung  ausgebaut. Der Titelverteidiger siegte dank Treffern von Antonio Nocerino (7.) und Zlatan Ibrahimovic (65.) vor eigenem Publikum gegen Lecce mit 2:0. Verfolger Juventus Turin kam dagegen in der 27. Runde bei Genoa über ein 0:0 nicht hinaus. Ein Tor des Turiners Simone Pepe wurde in der zweiten Hälfte wegen einer umstrittenen Abseitsstellung nicht anerkannt. Die "Alte Dame" ist damit weiterhin als einziges Ligateam noch ungeschlagen, hat aber schon vier Punkte Rückstand auf Milan.(APA,red 11.3.2012)

Serie A

mehr