OwnCloud 2012: Kommerzielle Variante des freien Online-Speichers

4. April 2012, 13:04

Bietet zusätzlich eigene Clients für Windows, Linux, iOS und Android - Support-Angebote für Unternehmen

Bei OwnCloud arbeitet man schon seit einiger Zeit in Form eines Open-Source-Projekts an einer freien Cloud-Lösung. Zuletzt hatte man dabei die Entwicklung deutlich intensiviert, dies mit dem Hintergedanken ein kommerzielles Angebot rund die eigene Software zu schaffen. Nun ist es soweit: Mit OwnCloud 2012 gibt es die erste Version einer kommerziellen Variante der Cloud-Hosting-Lösung.

Möglichkeiten

Diese basiert auf dem aktuellen, freien OwnCloud 3.0.1 bietet darüber hinaus aber noch einige Zusatzfunktionen: Dazu gehören vor allem eigene Clients für Windows, Linux, iOS und Android, die sich automatisch um die Synchronisierung der Daten auf die jeweiligen Systeme kümmert - womit diese also auch offline verfügbar sind. Mit der Community-Version teilt man sich den Browser-Zugriff auf die einzelnen Funktionalitäten von OwnCloud, etwa Kalender, Adressbuch und Datei-Hosting samt einem eigenen Musik-Player.

Hosting

OwnCloud ist also in vielen Punkten sehr ähnlich zu etablierten Online-Speicher-Lösungen wie iCloud, Microsofts Skydrive oder auch Dropbox. Der entscheidende Unterschied besteht allerdings darin, dass man OwnCloud auf den eigenen Servern betreiben kann. Ein durchaus interessantes Angebot, können sich viele Unternehmen doch nicht so recht mit dem Gedanken anfreunden, sensible Daten auf den Systemen anderer Anbieter zu speichern.

Angebot

Sowohl OwnCloud-2012-Server als auch die Linux- und Windows-Clients stehen bereits kostenlos zum Download. Die iOS- und Android-Apps sollen in Kürze über die jeweiligen App Stores um 79 Cent angeboten werden. Das Geld will der Hersteller vor allem mit Support-Angeboten machen: So hat man eine Business-Edition im Angebot, die für die ersten 50 NutzerInnen 799 US-Dollar jährlich veranschlagt, die vom Support-Angebot her noch mal umfangreichere Enterprise Edition schlägt mit 12.500 Euro für die ersten 250 NutzerInnen zu Buche. Community und Business Edition von OwnCloud stehen unter der freien Lizenz AGPL 3.0, die Enterprise-Ausgabe gibt es optional auch mit einer proprietären Lizenz. (apo, derStandard.at, 4.4.2012)

Innovationen

mehr