Claude Miller 70-jährig gestorben

5. April 2012, 17:59
Französischer Filmregisseur, bekannt für hintergründiger Krimis und vielschichtige Psychologien

Paris/Wien - Eine der Freiheiten, mit denen der französische Regisseur Claude Miller seinen Filmen eine spezielle Note verlieh: In Ein Geheimnis / Un secret (2007) filmt er die Gegenwart in Schwarz-weiß, während die Vergangenheit in Farben erstrahlt. Die Geschichte einer jüdischen Familie, welche die Jahre der Okkupation einigermaßen unbehelligt übersteht, wirkt auf diese Weise zeitgenössischer als so manches bemühte Historiendrama.

Ein Geheimnis war für Miller ein sehr persönlicher Film: 1942 in Paris als Sohn einer jüdischen Familie geboren, studierte er an der Filmhochschule der Seine-Metropole und lernte als Assistent beim poetischen Realisten Marcel Carné wie auch bei dessen "Ablöse", Jean-Luc Godard und Francois Truffaut.

In seiner eigenen Filmlaufbahn, die er 1976 mit dem Coming-of-Age-Drama Unser Weg ist der Beste / La meilleure facon de marcher begann, entsprach er mehr dem Bild des souveränen Handwerkers - irritierenden Wendungen und Stilisierungen, vielschichtige, oft abgründige Psychologien waren Millers Stärke.

Unser Weg ist der Beste wurde gleich mehrfach für den César nominiert; bekannter, da auch Publikumshits, sind die Filme, die er mit Michel Serrault drehte: 1981 den kammerspielartigen Thriller Das Verhör / Garde à vue, in dem dieser vom "flic" Lino Ventura in die Mangel genommen und von Romy Schneider verraten wird, 1983 Das Auge / Mortelle randonnée, wo er einen Privatdetektiv verkörpert. Beide Arbeiten erweiterten den Krimi zum Psychogramm.

Eine jugendliche Charlotte Gainsbourg entdeckte Miller bereits 1985 in Das freche Mädchen/ L'Effrontée, 1998 wurde er für Die Klassenfahrt / La classe de neige mit dem Großen Preis der Jury in Cannes ausgezeichnet. Bereits seit 2007 fungierte er auch als Präsident der Filmhochschule La fémis.

Arbeit war dem Regisseur bis zum Ende wichtig: Trotz schwerer Krankheit hat er einen letzten Film, Thérèse Desqueyroux (mit Audrey Tautou), fast vollendet. Am Mittwoch ist Claude Miller im Alter von 70 Jahren gestorben.  (Dominik Kamalzadeh, DER STANDARD, 6.4.2012)

Film

mehr