Web ›› Wikipedia

Wikipedia-App wirft Google Maps raus

6. April 2012, 10:00
Open Street Map als Ersatz - Freier Quellcode Grund für Wechsel zur "Wikipedia der Karten"

Nachdem Google Maps aus Apples iPhoto geflogen ist und wie auch bei Foursquare durch Open Street Map ersetzt wurde, hat sich nun auch Wikipedia bei seinen Apps für Android und iOS für die freie Alternative entschieden.

Freie und offene Lizenz

Der Grund dafür liegt aber nicht darin, dass Google sein Anfang 2012 eine Gebühr für die API seines Kartendienstes verlangt, wenn es mehr als 25.000 Abrufe pro Tag gibt. Denn Wikipedia müsste als Non-Profit-Organisation keine Gebühren verrichten. Yuvi Panda schreibt im Wikimedia-Blog, dass die freie und offene Lizenz der "Wikipedia der Karten" den Ausschlag gegeben hat.

"Für Millionen billige Android Geräte"

Panda schreibt außerdem, dass ohne den proprietären Code der Google API die Wikipedia App auch "auf Millionen billiger Android Geräte laufen kann, die komplett Open Source sind und keine proprietären Google Applikationen haben." Vorerst wird Wikipedia die Server von MapQuest nutzen umd die Daten von Open Street Map zu rendern, es ist aber geplant auf die eigenen Server zu wechseln. (soc, derStandard.at, 06.04.2012)