Fahrrad-Hürden: Drei Meter Radweg für nix

Eine fragwürdige Passage am erweiterten Ring-Rad-Rundweg

Der äußere "Ring-Rad-Rundweg" wurde kürzlich zwischen Babenbergerstraße und Stadiongasse erweitert – derStandard.at berichtete.

Der 670 Meter lange und 800.000 Euro teure Abschnitt führt von der Babenberger Straße vorbei am Kunst- und Naturhistorischen Museum sowie am Parlament entlang bis zur Stadiongasse. Im Bereich Bellariapassage/ Palais Epstein weist er eine Stelle auf, die Radfahrer zumindest irritiert.

Angesichts der Komplexität von Straße, Radweg und Schienen konnten die Beamten wohl nicht anders, als jede Missverständlichkeit auszumerzen und einen drei Meter langen Radweg zu verordnen. Was die Beschilderung wohl gekostet hat? Hätte es eine sinnvolle Alternative gegeben?

Posten Sie Ihre Meinung dazu – oder schicken Sie ein eigenes Foto mit kurzer Beschreibung der Problematik und eventuellen Lösungsvorschlägen an fahrrad@derStandard.at, Betreff "Gefahrenstellen", und Sie erhalten den ARGUS-"Stadtplan Wien für RadfahrerInnen".

Mehr zum Thema Fahrrad