Apple veröffentlicht iOS 7: Die neuen Features im Überblick

Ansichtssache |
18. September 2013, 19:12

Apple bezeichnet das Update als das größte seit Einführung des iPhone

Neue Bedienoberfläche, überarbeitete Apps und zusätzliche Dienste

Apple bezeichnet das Update auf iOS 7 als das größte seit Einführung des iPhone. Angesichts der Änderungen klingt das nicht einmal übertrieben: Die Bedienoberfläche ist grundlegend neu, mitgelieferte Apps wurden überarbeitet, neue Dienste sind hinzugekommen. Das Design ist ein visueller Neuanfang. Seit Mittwochabend ist die neue Version des mobilen Betriebssystems verfügbar und steht zum kostenlosen Download bereit.

Der WebStandard hat sich die neuen Features des Systems angesehen und einen Überblick geschaffen. Das System wurde mit einem iPhone 4S und der letzten Beta-Version des Betriebssystems getestet. Trotz der "älteren" Hardware läuft das System sehr flüssig und wirkt sogar etwas schneller als sein Vorgänger. 

Designsprache ist Geschmackssache

Die neue Designsprache von iOS ist freilich Geschmackssache. Apple hat aber sein Bemühen, ein flacheres Design zu schaffen, sukzessive umgesetzt. Abzuwarten bleibt, inwieweit App-Entwickler sich der neuen Designsprache fügen werden.

Verfügbar ist Apples neues Betriebssystem für alle iPhones ab dem iPhone 4, alle iPads ab dem iPad 2 - inklusive iPad Mini - und den iPod Touch ab der fünften Generation.