Cheers, Royals!

22. April 2011, 17:31

Luzia Schrampf über flüssige Aspekte der Prinzenhochzeit

Kaum ein Detail bleibt unbeleuchtet bei Kate und William, die Freitag nach Ostern heiraten. Außer, was dabei wohl gezwitschert wird.

Vermutlich wird bei dieser Hochzeit aus dem Vollen geschöpft. Die Briten trinken gerne und gut - Port, Sherry oder Bordeaux würde es ohne die durstigen Insulaner gar nicht geben. Auch mit Spirituosen sind sie bestens versorgt: siehe schottische Malts oder Gin, der der Queen Mum 101 Lebensjahre bescherte und es dank ambitionierter Kleinproduzenten in jüngerer Zeit zu großer Güte gebracht hat.

Meistkonsumierte Getränk: Bier

Eigene Weine haben sie zwar kaum - aber das kommt noch. Beste Bedingungen gibt es allerdings für säuerliche Weine, wie man sie als Grundweine für die Schaumweinproduktion braucht: Sauer kommt bei dem Wetter von alleine, und Kalk gibt's nicht nur an den Cliffs von Dover. Renommierte Champagnerhäuser kaufen deshalb kräftig Grund und Boden in Südengland.

Angesichts der Postings in den Royal-Wedding-Foren wird das meistkonsumierte Getränk am Tag der Tage dennoch Bier werden: einen Penny für jede Bierdose, mit der dem Paar von den Sofas der Welt zugeprostet wird! (Der Standard/rondo/22/04/2011)

Weinkolumne: Schrampf schaut ins Glas

mehr
  • Schrampf schaut ins Glas Rosa Gerüchte

    Kolumne | 54 Postings
    Rosé erlebt gerade einen neuen Boom, der österreichische Stil ist im Vergleich zu den französischen Vorbildern ganz und gar nicht reizlos
  • Weinkolumne: Schrampf schaut ins Glas Das Verwirrspiel deutscher Lagenklassifikationen

    Kolumne | 6 Postings
    Vorpremiere der Großen Gewächse des VDP, der einflussreichsten Winzervereinigung Deutschlands