Foto: Kneipp Verlag

"Süßes ohne Zucker": Diabetes versüßen

Rezension |
14. November 2015, 09:00

Ein Buch für alle, die gesunde Alternativen zum Industriezucker finden wollen – Rezepte werden gleich mitgeliefert

Das Problem hat einen Namen: Industriezucker. "Er ist pure Energie, liefert aber überhaupt keine Nährstoffe", schreibt die Medizinjournalistin und Ernährungsexpertin Tanja Braune in ihrem Buch "Süßes ohne Zucker", mit dem sie Süßspeisen-Aficionados zu gesünderen Menschen machen möchte.

Immerhin liefert sie 15 Alternativen zum industriell gefertigten Stoff, der den Blutzuckerspiegel in die Höhe treibt und die Insulinproduktion ankurbelt. Zu jedem Süßmacher listet die Autorin Infos zu Herkunft sowie Herstellungsweise auf und garniert das Ganze mit Details à la Süßkraft im Vergleich zu Haushaltszucker, glykämischer Index, Kilokalorien und Anwendungstipps.

Ein Buch für Menschen, die noch nie etwas von Erythritol, Luo Han Guo oder Tagatose gehört haben. Aber auch das Diabetikerherz für Kuchen, Torten und Strudel darf wieder höherschlagen. Rezepte dafür werden gleich mitgeliefert: Granatische Linzertorte, Mohnstrudelhupf, Zwetschken-Mandelcreme-Tarte und Pancakes. Nachschlag gefällig? (Günther Brandstetter, 14.11.2015)