Foto: Stefan Jahrmann
User

Thailand: Zeit, sentimental zu werden

Blog |
18. April 2016, 11:59

Vom Land in die Stadt radeln und rein in die Touristenhochburgen – einmal Urlaub machen. Doch der Endspurt ist nur ein Zwischenziel

Gleich nach den Grenzformalitäten der thailändischen Beamten wird der Verkehr umgelenkt: Auf der Freundschaftsbrücke zwischen Laos und Thailand herrscht bereits der etwas gewöhnungsbedürftige Linksverkehr. In der Grenzstadt Nong Khai fällt uns gleich auf, dass dieses Land westlicher ist als Laos: Mehr Menschen sprechen Englisch, es gibt zahlreiche 7-Eleven-Geschäfte, es herrscht mehr Verkehr auf den Straßen und natürlich gibt es mehr Touristen. Leider gibt es auch viel mehr frei herumlaufende Hunde. Nicht unbedingt ideal für Radfahrer – aber zum Glück haben sie uns nichts getan.