Foto: University of Athens

"Versunkene Stadt" im Ionischen Meer ist ein natürliches Phänomen

Ansichtssache
3. Juni 2016, 14:30

Ein Archäologenteam identifiziert Mikroben als Baumeister der Strukturen vor der Insel Zakynthos

Athen – Vor einigen Jahren stießen Schnorchler nahe der Bucht von Alikanas vor der griechischen Insel Zakynthos auf etwas, das nach den Resten einer versunkenen Stadt aussah. Gepflasterte Böden, die Grundrisse hofartiger Strukturen und vor allem die Reste ehemaliger Säulenreihen: Nur wenige Meter unter dem Meeresspiegel schienen jede Menge Belege dafür zu liegen, dass hier eine unbekannte Zivilisation vom Ionischen Meer bedeckt worden war. Welche das gewesen sein könnte und wann sie untergegangen sei, wurde eifrig spekuliert.