Hat Sie der Beruf der Eltern beeinflusst?

In die Fußstapfen treten oder den Rat zum BWL-Studium doch befolgen – Eltern beeinflussen die Berufswahl auf viele Weisen. Wie war das bei Ihnen?

Besonders bei Ärzten wählen die Kinder häufig den gleichen Beruf – die Rede ist dann von Ärztefamilien.

foto: istock

Wie die Eltern, so die Kinder? Die Liste mit prominenten Kindern, die in die Fußstapfen der Eltern traten, ist jedenfalls lang: Drei der sechs Kinder von Thomas Mann wurden ebenfalls Schriftsteller, Tina Weirather tat es ihren Eltern gleich und wurde Skirennläuferin, Michael Douglas folgte seinem Vater Kirk nach Hollywood und auch in der Politik gibt es mehrere, die schon ihren Eltern beim Reden-halten zusahen konnten. Auch im Bekanntenkreis oder in der Familie finden wohl viele ein Beispiel, wo die Kinder es den Eltern gleich taten und ebenfalls Arzt, Bäcker, Lehrer oder Anwalt wurden.

Aber auch, wenn man nicht gleich in die Fußstapfen tritt, werden viele bei der Berufswahl von den Eltern beeinflusst. Ob es der Rat zum "sicheren" Studium ist oder eine Empfehlung in diese oder jene Branche einzutreten – bei der Berufswahl mitreden, wollen die meisten Eltern und viele mit verschiedensten Studiengängen und Lehrberufen überforderte junge Menschen sind für die Orientierung auch dankbar. Nicht vergessen werden darf bei dieser Diskussion natürlich der Faktor Bildung und dass hier bereits die ersten Weichen für die Berufswahl fallen – Stichwort: Vererbte Bildung.

Wie war das bei Ihnen? Hatten Ihre Eltern großen Einfluss bei der Jobwahl und waren Sie vielleicht froh darüber oder gab es für Mama und Papa gar nichts mitzureden? (red, 10.2.2016)

Mehr zum Thema Jobwelten