Foto: Nathan Murrell

Das beste Stück ... nachgefragt bei Yasmo

Kolumne |
2. März 2017, 16:53

Michael Hausenblas fragt die Rapperin Yasmo, warum sie niemals ohne ihren Föhn unterwegs ist

"Ich habe lang überlegt, was denn mein 'bestes Stück' ist, vor allem, weil ich nicht so besonders an Dingen hänge. Wie auch immer, ich wollte nicht meine Bücher- oder Plattensammlung mitschleppen, also habe ich mich für einen Gegenstand entschieden, der bereits seit zehn Jahren ein sehr treuer Alltags- bzw. Reisebegleiter ist. Dabei handelt es sich um meinen Föhn, der wirklich auf jede auch noch so kleine Reise mitkommt.

Ich bin sicher drei von sieben Wochentagen unterwegs, meistens in Österreich, Deutschland oder der Schweiz. Aufgetreten bin ich aber auch schon in England, Ägypten oder im Senegal, und nicht jedes Hotel verfügt über einen Föhn. Das Gerät ist deshalb so wichtig, weil ich sehr empfindlich auf niedrige Temperaturen reagiere. Anders gesagt: Wenn meine Kopfhaut auch nur ein kleines bisschen feucht ist und draußen nicht gerade Hochsommer herrscht, bin ich sofort erkältet. Bislang kommt der Föhn noch in keinem meiner Texte vor, aber das könnte sich jetzt ändern." (Michael Hausenblas, RONDO, 2.3.2017)

Yasmo (Yasmin Hafedh) ist Rapperin, Slam-Poetin und Autorin. Derzeit befindet sie sich auf Österreich-Tournee. Am 27. 4. ist sie im Wiener Wuk zu sehen.