Foto: REUTERS/Mike Segar
User

Waldorf Astoria, Sacher, Adlon: Ihre Erfahrungen mit Luxushotels?

User-Diskussion
6. März 2017, 15:00

Einmal übernachten – oder zumindest Kaffee trinken – wie ein König. Haben auch Sie das schon einmal ausprobiert? Teilen Sie Ihre Erfahrungen im Forum!

Eine Ära geht zu Ende, das Waldorf Astoria in New York schloss in diesen Tagen seine Pforten. Damit ist die Stadt um eines seiner berühmten, historischen Hotels ärmer. Nicht nur Art déco, prächtige Kristallluster und edel livriertes Servicepersonal erwarten einen bei der Übernachtung in einem dieser Luxushäuser. Die Patina, die Dekaden an Geschichte und die Persönlichkeiten, die in diesen legendären Häusern ein und aus gingen, machen erst den eigenen Charme und Mythos dieser luxuriösen Hotels aus.

So war zum Beispiel das – nach wie vor existierende – Algonquin Hotel in New York das zweite Zuhause für Dorothy Parker und ihre intellektuellen Freunde. Als Treffpunkt des sogenannten Algonquin Round Table wurde es weltberühmt. Doch wenn es um Künstlerhotels geht, kann wohl kaum eines mit dem Ruf des Chelsea Hotel mithalten. Salvador Dalí, Andy Warhol, Leonard Cohen und Patti Smith sind nur ein paar der prominenten Gäste. Doch auch hier ist der Hotelbetrieb derzeit eingestellt.

Luxus und Fauxpas rund um die Welt

Nicht nur New York, auch Wien hat einige historische Luxushotels zu bieten. Oft genug geht man als Bewohner dieser Stadt nur vorbei, dabei kann es interessant sein, auch einmal in der Heimatstadt als Gast einzukehren. Dieser User war davon aber nicht vollständig überzeugt.

Was ist der Reiz, in einem dieser legendären Hotels abzusteigen? Zumal die Möglichkeiten, ungut aufzufallen, dramatisch erhöht sind, wie dieser User erzählt:

Für welches dieser Hotels, ob in Bangkok, Paris oder Berlin, man sich auch entscheidet, die Geldbörse wird danach deutlich leerer sein. Man muss sich eben zu helfen wissen. Schon Ferenc Molnár sagte einst zu Friedrich Torberg: "Merken Sie sich, immer das billigste Zimmer im teuersten Hotel nehmen!" Sollte das Reisebudget auch dafür nicht reichen, kann es schon ein Erlebnis sein, eine exquisite Kaffeejause im noblen Hotelrestaurant einzunehmen.

Welche traditionellen Luxushotels empfehlen Sie?

In welchen legendären Luxushotels haben Sie schon genächtigt? Wie haben Sie die Erfahrung in Erinnerung? Was macht diese Hotels für Sie besonders? Warum wollten Sie unbedingt dort einkehren, und welche anderen Hotels stehen noch auf Ihrer Liste? (aan, 6.3.2017)