Foto: Helga Gartner

Zitronenkuchen mit Himbeeren

Ansichtssache |
8. März 2017, 11:00

Mit dem erfrischenden Aroma der Zitronen und den süßen Himbeeren weckt dieser Kuchen die Vorfreude auf den Sommer

Für diesen einfachen Rührteig benötigt man 250 g weiche Butter, 200 g braunen Zucker, vier Eier, 90 g fein gemahlene Mandeln, 220 g Mehl, versiebt mit zwei TL Backpulver und einer Prise Salz. Den Saft und die abgeriebene Schale von zwei Bio-Zitronen und circa 120 g tiefgekühlte Himbeeren.

Anstatt der Himbeeren passen auch Heidelbeeren sehr gut, aber auch gemischte Beeren harmonieren mit dem zitronigen Teig. Während der Saison kann man auch frische Beeren verwenden, doch jetzt ist das Rezept eine gute Möglichkeit, die tiefgekühlten Beeren zu verwerten. Mit einer Zitronen- oder Schokoladeglasur überzogen, schmeckt der Kuchen süßer – wir haben ihn nur mit Staubzucker bestreut.