Foto: Nathan Murrell

"Willkommen Österreich"-Außenreporter Peter Klien

Kolumne |
10. April 2017, 17:17

Michael Hausenblas fragt den Kabarettisten Peter Klien, warum ihn dieser alte Karteikasten so beruhigt

"Bei meinem 'besten Stück' handelt es sich um einen Karteikasten, den ich aus der Bibliothek der Wiener Akademie der Wissenschaften gerettet habe. Sonst wäre er wohl entsorgt worden. Das Stück, das in meinem Wohnzimmer steht, ist ziemlich alt – Ende 18. Jahrhundert, um genau zu sein. Der Kasten strahlt eine besondere Ruhe aus, ist ein Inbegriff für Ordnung, auch für die Ordnung des Geistes.

Als Philosoph, Altphilologe und Bibliothekar habe ich eine Affinität zu Büchern, zu Bibliotheken und deren Einrichtung. Auch die handwerkliche Ausführung dieses Objekts begeistert mich, sein Holz hat eine besondere Wirkung auf mich. Dabei ist das Möbel nicht wirklich in Verwendung, ich bin immer noch am Überlegen, was ich hineingeben soll.

Ich hab daran gedacht, Socken darin aufzubewahren, aber es ist irgendwie blöd, wenn man nicht weiß, welche Socken in welcher Lade sind. Was soll ich sagen? Ich hab den Kasten einfach sehr gern um mich." (Michael Hausenbla, RONDO,10.4.2017)

Peter Klien ist Kabarettist und vor allem durch seine Auftritte als Außenreporter in der ORF- Sendung "Willkommen Österreich" bekannt.