diefilmfabrik

TV- und Radiotipps für Mittwoch, 19. April

19. April 2017, 06:00

Wie Städter versuchen, ein Dorf zu retten, Wildes Neuseeland, 3 Herzen, Weltjournal über Frankreich und Ein Sommer in Amalfi

19.45 REPORTAGE
RE: Chez Jeanne – Wie Städter versuchen, ein Dorf zu retten
In kaum einem anderen westeuropäischen Land ist das Gefälle zwischen Großstadt und Land so groß wie in Frankreich. Die großen Städte platzen aus allen Nähten, in den Dörfern herrscht oft nur noch Trostlosigkeit. In der Nähe von Grenoble haben junge Menschen aus der Stadt im 700-Seelen-Dorf Saint-Martin-de-la-Cluze den Greißler und die einzige Bar wiederbelebt. Aber auch hier blicken sie misstrauisch auf die Eliten im fernen Paris, Tage vor den französischen Präsidentschaftswahlen. Bis 20.15, Arte

20.15 DOKUMENTATION
Terra Mater: Wildes Neuseeland
Geysire, Urwälder, Fjorde und Gletscher. Und bevor man nun auf Europa und Nordamerika kommt – dazu eine doch ziemlich erstaunliche und laut Dietrich Mateschitz' Dokufilmern "extrem skurrile" Tier- und Pflanzenwelt: Pinguine brüten im Wald, Urzeitechsen jagen im Unterholz ihren Nachwuchs, und Kiwis haben im Dunkel der Nacht auch noch einiges vor. 21.15, Servus TV

20.15 DREIECK
3 Herzen (3 coeurs, B 2013, Benoît Jacquot) Zufälle, Missverständnisse und unheilvolle Verkettungen treten in Benoît Jacquots 3 Herzen gegen jede Wahrscheinlichkeit oft ein. Der Film fängt schon so ahnungsvoll an. Ein Steuerbeamter aus Paris (Benoît Poelvoorde) versäumt nach einem Geschäftstermin den Zug. Allein in der Kleinstadt, begegnet er einer attraktiven Frau (Charlotte Gainsbourg) und spricht sie an. Sie weist ihn nicht ab, findet ihn interessant. Es scheint der richtige Moment in beider Leben zu sein: Am Ende einer langen Nacht liegt eine Möglichkeit in der Luft, an die Marc und Sophie zu gleichen Teilen glauben. Doch die löst sich nicht ein. Bis 22.00, Arte

diefilmfabrik

22.15 OSTWESTERN
Rivalen unter roter Sonne
(Soleil Rouge, SP/F/I, Terence Young) Die All Stars des kämpferischen Schieß- und Schnittwesens: Der Samurai Kuroda (Toshiro Mifune) tut sich mit dem Banditen Link (Charles Bronson) zusammen, um ein kostbares Schwert zurückzuerobern. Bei einem Überfall ist es dem Bandenchef Gotch (Alain Delon) in die Hände gefallen. Bronson – what else? – in seiner Paraderolle als harter Knochen, der auch hier gern rot sieht. Bis 0.20, Servus TV

22.30 MAGAZIN
Weltjournal: Frankreich – die Angst vor Marine Le Pen
Laut Umfragen dürfte Marine Le Pen im ersten Wahlgang die meisten Stimmen erhalten und damit sicher in die Stichwahl kommen. Was will Marine Le Pen, die den Front National aus der Isolierung geführt hat, und wie werden sie und ihre Partei in Frankreich gesehen? Frankreich-Korrespondentin Eva Twaroch begleitete Le Pen bei Wahlkampfauftritten, sie sprach mit Vertrauten und politischen Gegnern. Bis 23.05, ORF 2

23.05 REPORTAGE
Weltjournal+: Im Ghetto – Frankreichs Muslime erzählen
Etwa fünf Millionen Muslime leben in Frankreich, die meisten von ihnen sind französische Staatsbürger. Der französische Filmemacher François Chilowicz besucht die Toulouser Vorstadt Mirail. Der Name des Viertels steht in Frankreich seit Jahren für Arbeits- und Perspektivlosigkeit, Kleinkriminalität, Gewalt und Extremismus – doch die Wirklichkeit ist viel komplexer. Bis 23.50, ORF 2

0.15 JOHANSSON
Ein Sommer in Amalfi
(A Good Woman, GB/I/E/L/USA 2004, Mike Barker) Italien in den 1930ern: Das junge Windermere-Paar (Scarlett Johansson, Mark Umbers) verbringt den Sommer an der Amalfiküste, wie es sich in ihren gehobenen Kreisen gehört. Doch wo die High Society Urlaub macht, da sind Gerüchte und Skandälchen nicht weit. Romantische, wortwitzige Komödie, basierend auf Oscar Wildes Lady Windermeres Fächer. Bis 1.45, BR

Radiotipps

15.00 MAGAZIN
Connected: Was passierte in der psychiatrischen Klinik in Volterra?
Italien hat noch Verbrechen aus dem Zweiten Weltkrieg aufzuarbeiten – etwa was in der psychiatrischen Klinik Ospedale Psichiatrico di Volterra in der Toskana passiert ist. Dieser Ort ist Schauplatz des Computerspiels The Town of Light, das die Geschichte eines Mädchens erzählt, das 1938 eingeliefert wird und dort grobe Misshandlungen erlebt. Bis 19.00, FM4

18.30 MAGAZIN
KulturTon: Ferialarbeit ohne Frust
Beim Ferialjob lauern zahlreiche Probleme und Gefahren – etwa rechtlicher Natur. Die Arbeiterkammer klärt darüber auf. Bis 19.00, Freirad – 105.9 im Raum Innsbruck und freirad.at

19.05 MAGAZIN
Dimensionen: Leben ohne Filter. Diagnose: Asperger-Syndrom
Sie sind häufig überdurchschnittlich intelligent, hochsensibel und haben spezielle Begabungen. Was ihnen große Schwierigkeiten bereitet, ist das soziale Miteinander: Menschen mit dem sogenannten Asperger-Syndrom, einer leichten Form von Autismus. Bis 19.30, Ö1

21.00 MAGAZIN
Salzburger Nachtstudio: Die Philosophie des aufrechten Ganges
Ernst Bloch und Theodor W. Adorno als Vordenker der 68er-Bewegung. Günter Kaindlstorfer über die denkbar unterschiedlichen Interpreten des Marxismus: Während der eine Religion und Marxismus zu einer neuen, originellen Spielart von emanzipatorischer Utopie versöhnen wollte, schärfte der andere sein kritisches Instrumentarium an messerscharfen Analysen der spätkapitalistischen Kultur und Gesellschaft. Bis 22.00, Ö1

0.05 TALK & MUSIK
Nachtquartier: Der Lebensraum über uns
Vogelkundler Gábor Wichmann ist zu Gast bei Xaver Forthuber. Bis 1.00, Ö1 (Harald Fidler, 19.4.2017)