Mit dem Rad in die Arbeit: Schicken Sie uns Ihre Fotos

Hügel, Wiesen, enge Gassen – Fotos zeigen, was jenen entgeht, die sich für Auto oder U-Bahn entscheiden. Was entdecken Sie, wenn Sie zur Arbeit radeln?

Wer mit dem Fahrrad in die Arbeit fährt, hat ein zu 45 Prozent geringeres Risiko an Krebs zu erkranken und ein 46 Prozent geringeres Risiko für Herzkrankheiten. Das geht aus einer aktuellen Studie der University of Glasgow hervor, die auf BBC zitiert wird.

Das Auto stehen zu lassen ist auch zum Trend avanciert – den zahlreiche User auf Twitter und Instagram zelebrieren. Unter den Hashtags #mitdemradzurarbeit und #biketowork posten Fahrrad-Enthusiasten ihre morgendlichen Schnappschüsse.

Dieser Inhalt steht Ihnen in unserer Mobilversion zur Verfügung.

Bei so manchem weckt das Radeln durch die Natur die Sehnsucht: Was, wenn man heute nicht zur Arbeit müsste?

Dieser Inhalt steht Ihnen in unserer Mobilversion zur Verfügung.

Der Sonnenaufgang ist ein beliebtes Sujet.

Dieser Inhalt steht Ihnen in unserer Mobilversion zur Verfügung.

Ganz Eilige – und Balancekünstler – können auch während der Fahrt Fotos schießen.

Dieser Inhalt steht Ihnen in unserer Mobilversion zur Verfügung.

Montagmorgen:

Dieser Inhalt steht Ihnen in unserer Mobilversion zur Verfügung.

Auch der Nachhauseweg wird gepostet:

Dieser Inhalt steht Ihnen in unserer Mobilversion zur Verfügung.

Legen auch Sie Ihren Arbeitsweg mit dem Fahrrad zurück? Und wenn ja: Wo führt er Sie vorbei? Was ist Ihre tägliche Route? Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse an userfotos@derStandard.at – wir zeigen anschließend eine Auswahl. (lib, 9.5.2017)

Mehr zum Thema Arbeit & Gesundheit