Foto: Reuters/Achill Tourism/Sean Molloy

Strand in Irland taucht nach 33 Jahren wieder auf

Video
9. Mai 2017, 16:14

Nach schweren Unwettern im Jahr 1984 wurde der einstige Strand weggeschwemmt, nur Felsen blieben übrig

Sehr zur Freude der Bewohner des Dorfes Dooagh auf Achill Island, einer abgelegenen Insel an der Westküste, kehrte der 1984 während eines Sturms weggeschwemmte Strand wieder zurück. Verantwortlich dafür ist anhaltender Nordwind und die daraus resultierende starke Flut.

emma gill

Auch der Tourismus dürfte von der plötzlichen Rückkehr des Sands an den Strand profitieren. Emmet Callaghan vom lokalen Tourismusverband gab gegenüber der BBC an, dass Touristen aus "ganz Irland und Großbritannien" über das Wochenende angereist seien, um den Strand zu sehen – und damit zu einem "Verkehrskollaps" beigetragen hätten. (red, Reuters, 9.5.2017)