Foto: Oppo

Beliebteste Smartphones: Apple, Apple und dann ... Oppo

11. Mai 2017, 17:10

Überraschender Platz drei bei den aktuell am meisten verkauften Smartphones

Zählt man sämtliche Geräte eines Herstellers zusammen, steht Samsung mittlerweile recht deutlich an der Spitze der erfolgreichsten Smartphoneproduzenten. Betrachtet man das Ganze aus der Perspektive einzelner Modelle, sieht die Situation hingegen vollkommen anders aus, wie die aktuellen Zahlen von Strategy Analytics belegen.

Viel Apple

Mit 21,5 Millionen Stück war das iPhone 7 im ersten Quartal 2017 das weltweit am meisten verkaufte Smartphone. Knapp dahinter folgt dann schon das nächste Apple-Gerät, das iPhone 7 Plus im selben Zeitraum 17,4 Millionen mal über die Ladentische wanderte. Soweit, so erwartbar. Eine echte Überraschung gibt es hingegen auf Platz drei.

Oppo

Hinter den Apple-Geräten folgt nämlich gleich das Oppo R9s, konkret wurde davon im ersten Quartal 8,9 Millionen Stück verkauft. Erst dahinter folgen dann zwei Samsung-Smartphones und zwar das Galaxy J3 und das Galaxy J5.

Getragen wird der Erfolg des Oppo-Geräts vor allem über eine rasante Nachfrage in Indien und China, wie die Marktforscher betonen. Eine gewisse Rolle dürfte aber auch spielen, dass Samsung durch den Rückruf des Note 7 sein Topgerät für das zweite Halbjahr 2016 verloren hat. Das Galaxy S8 wurde erst nach dem Messzeitraum veröffentlicht.

Alles relativ

So dominant die Zahlen von Apple in diesem Ranking sind, so sehr zeigen die Zahlen auch, wie divers der weltweite Smartphonemarkt ist. Resultieren die Absätze des das Ranking anführenden iPhone 7 doch lediglich in einen Marktanteil von 6,1 Prozent. Entsprechend machte denn auch die Kategorie "andere", die alle Gerät jenseits dieser Top 5 zusammenfasst, satte 83,3 Prozent des Gesamtmarkts im ersten Quartal 2017 aus. (red, 11.5.2017)