Foto: apa, EPA/DANIEL DAL ZENNARO

Champions League soll nur noch im Pay TV laufen: DAZN vs. Sky

16. Mai 2017, 07:28

"Bild" und "Kicker berichten: Keine Livespiele mehr im Free-TV – Uefa: "Verkaufsprozess läuft"

Berlin – Die TV-Rechte an der Champions League sollen nur noch im Pay-TV laufen, berichten "Bild" und "Kicker". Nur Sky und die Streamingplattform Dazn wären bereit, an die 600 Millionen Euro für die Übertragungsrechte für 2018 bis 2021 aufzubringen. Die Entscheidung soll in diesen Tagen fallen. Die Uefa spricht in einer Reaktion auf die Medienberichte von einem "laufenden Verkaufsprozess".

ORF legte Gebot

Ausgeschrieben sind die CL-Rechte für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Eine reine Pay-Entscheidung für Deutschland dürfte den Weg auch für Österreich und die Schweiz vorzeichnen. Rechteinhaber ORF hat ein Gebot für Free-TV-Spiele gelegt.

In Deutschland würde mit einem Zuschlag für einen Pay-Anbieter offenbar nur noch ein CL-Spiel in der Saison im Free TV laufen: ein finale mit deutscher Beteiligung, dazu verpflichtet in Deutschland der Rundfunkstaatsvertrag. In Österreich regelt eine Verordnung, welche "Ereignisse von erheblicher gesellschaftlicher Bedeutung" im Free TV zu sehen sein müssen – hier ist von der Champions League keine Spur.

Dazn könnte mit Abfuhr leben

Die Streamingplattform DAZN hat ihr Interesse an den TV-Rechten für die Champions League unterstrichen. "Unser CEO James Rushton hat ganz deutlich gesagt, dass DAZN sich auch für diese Premiumrechte interessiert", sagte DAZN-Chefredakteur Michael Bracher dem kicker: "In die breite Masse kommen wir nur mit den absoluten Toprechten wie der Champions League."

Dennoch "finde ich persönlich, dass es kein Beinbruch wäre, wenn wir sie jetzt noch nicht bekommen sollten, weil wir noch jung sind", sagte Bracher.

Nur mehr im Pay-TV?

Wann die Europäische Fußball-Union (UEFA) die Königsklassen-Rechte für die Spielzeiten von 2018/19 bis 2020/21 vergibt, ist weiterhin offen. Laut "kicker" soll aber demnächst eine Entscheidung fallen. Den deutschen Zuschauern droht der Blackout im Free-TV, weil das ZDF von Sky und DAZN (gehört zur britischen Perform-Gruppe) überboten werden könnte.

Sky würde dann den Großteil der Spiele übertragen, zumal das Unternehmen durch den News-Kanal Sky Sport News HD auch im Free-TV vertreten ist. Die Spiele der Europa League könnten 2018 laut "kicker" von RTL (derzeit Sport1) und von Sky übertragen werden.

Grundsätzlich "schwimmen viele Fische im Teich", sagte Bracher: "Die Ausgangslage ist von Fall zu Fall unterschiedlich. In manchen Bereichen ist man Partner, in anderen Konkurrent – das lässt sich nie exakt abgrenzen. Wer weiß, vielleicht kooperieren auch eines Tages alle miteinander, weil der Einzelne die Summen für Rechte-Lizenzen nicht mehr stemmen kann." (sid, red, 15.5.2017)