Foto: APA/AP/Darron Cummings

Alonsos Blitzstart in Indianapolis

16. Mai 2017, 10:42

Wenige Stunden nach dem Formel-1-Heimrennen in Barcelona war der Spanier in den USA bester Rookie im Indy-Oval

Indianapolis – Nur wenige Stunden nach Platz zwölf in Montmelo bei Barcelona hat Formel-1-Star Fernando Alonso am Montag das erste Rookie-Training in Indianapolis bestritten. Der 35-jährige Spanier war vom Heim-Grand-Prix direkt in die USA geflogen, wo er am 28. Mai erstmals am berühmten Indy 500 teilnimmt und deshalb auf den Grand Prix von Monaco verzichtet.

Dem Antreten des zweifachen Formel-1-Weltmeisters wird in Übersee Riesen-Interesse entgegengebracht. Alonso war im ersten Training im berühmten "Brickyard" zunächst mit seinem McLaren-Honda-Andretti sogar schnellster Neuling. Am Ende war er mit 358,92 km/h aber lediglich 19. unter 32 Piloten.

Für Alonso hat damit ein zweiwöchiger Crashkurs begonnen. "Ich muss in den nächsten zehn, zwölf Tagen so viel lernen wie nur möglich", sagte der F1-Weltmeister der Jahre 2005 und 2006. Während sein Team in der Formel 1 vor allem wegen des Motors schwächelt, waren am Montag acht der zehn schnellsten Indy-Autos mit Honda-Motoren unterwegs. (APA, 16.5.2017)